Devisenkommentar

Der Devisenkommentar wird regelmässig publiziert und umfasst unsere Markteinschätzung für die sechs wichtigsten Währungspaare.

Telefon: +41 44 286 25 25
E-Mail: devisen@maerki-baumann.ch

Wichtige Hinweise: Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass sich die nachstehenden Deviseneinschätzungen ausschliesslich an Personen mit Domizil Schweiz richten. Zudem bitten wir den Leser stets folgende Informationen zur Kenntnis zu nehmen: Wichtige rechtliche Hinweise.

Erstellungsdatum: 27. Juli 2017

EUR/USD 1,1730

EUR/USD hat gestern Abend positiv auf Aussagen der US-Notenbank Fed reagiert. Nach einem Anstieg bis auf 1,1760 – den höchsten Stand seit Januar 2015. Die amerikanischen Währungshüter haben wie erwartet auf dem Weg aus dem Krisenmodus der Geldpolitik vorerst eine Pause eingelegt und den Leitzins nicht weiter angehoben. Der Markt erwartet eine anhaltende Euro-Stärke. Die technischen Indikatoren zeigen weiterhin einen überkauften Euro an, was jederzeit zu Korrekturen nach unten möglich macht. Erste Unterstützungen liegen bei 1,1585 und 1,1520, Widerstände lokalisieren wir neu bei 1,1775 und 1,1810. Trading-Range: 1,1585 – 1,1775.

Widerstände

1,1775

1,1810
Unterstützungen 1,1640 1,1585
EUR/CHF 1,1160

Auch gegenüber dem Schweizer Franken zog der Euro deutlich an und notiert aktuell bei 1,1160 und damit auf den höchsten Stand seit Februar 2016. Seit Dienstag geht es mit dem Franken bergab. Grund dafür dürfte die Aussage vom SNB Präsident Thomas Jordan sein, dass die heimische Währung nach wie vor als überbewertet zu bezeichnen ist. Die technischen Indikatoren zeigen weiterhin nach oben, neues Kursziel 1,1180. Ein Tagesschluss unter 1,1000 würde den Aufwärtstrend vorerst stoppen. Handelsbreite für die nächsten Tage liegt bei 1,1090– 1,1180.

Widerstände

1,1180

1,1210

Unterstützungen 1,1090 1,1040
USD/CHF 0,9510
Der US-Dollar hat sich gestern Abend nach dem Zinsentscheid der US-Notenbank leicht abgeschwächt und steht aktuell knapp über der Marke von 0,9500. Solange sich der EUR/USD nach oben bewegt, wird sich der US-Dollar weiter gegenüber dem Schweizer Franken abschwächen. Die technischen Indikatoren zeigen weiterhin nach unten. Mittelfristig rechnen wir weiter mit einer Abwärtstendenz und einem erneuten Test der Tiefststände bei 0,9380. Trading-Range: 0,9420 – 0,9610.
Widerstände

0,9550

0,9610
Unterstützungen 0,9460 0,9420
USD/JPY 111,00

Der schwächere US-Dollar verhindert auch, dass die ostasiatischen Börsen in der Nacht deutlicher zulegen. Aktuell wird der USD/JPY bei 111,00 gehandelt. Damit kostet der Dollar etwa 1 Yen weniger als gestern um die gleiche Zeit. Die Aufwertung des Yen zum Dollar belastet die Aktien exportorientierter japanischer Unternehmen. Auf der unteren Seite erwarten wir die nächste Unterstützung bei 110,60. Auf der Oberseite wartet die nächste wichtige Widerstandsregion weiterhin bei 113,30. Trading-Range: 110,60 – 112,60.

Widerstände 111,55 112,10
Unterstützungen 110,60 110,00
GBP/USD 1,3140

Die allgemeine Dollar-Schwäche ist auch beim britischen Pfund spürbar, das von 1,3020 bis auf unser Kursziel von 1,3150 kletterte. Die technischen Indikatoren zeigen zwar weiterhin nach oben, aber nach so einer starken Bewegung muss mit leichten Korrekturen nach unten jederzeit gerechnet werden. An der Oberseite wartet nun die nächste Widerstandsregion bei 1,3220. Ein Durchbruch nach unten bei 1,2950 wäre ein Schwächesignal für das Pfund und wir könnten Kurse bis in die Region von 1,2800 und tiefer sehen. Trading-Range: 1,2950 – 1,3120.

Widerstände 1,3175 1,3220
Unterstützungen 1,3080 1,3010

XAU/USD 1'264 (Unze Gold)

Gold legt in Asien abermals leicht zu und erreicht fast unser Kursziel von 1’266. Der Preis für eine Feinunze steigt von 1'250 bis auf 1'264 Dollar. Das zinslos gehaltene Edelmetall profitierte von der Spekulation über eine auf sich warten lassende Straffung der US-Geldpolitik nach den eher als taubenhaft interpretierten Aussagen der US-Notenbank zum Ergebnis ihres monatlichen Treffens. Die technischen Indikatoren zeigen weiterhin nach oben und wir erwarten eine Bewegung bis auf 1'266 und höher. Trading-Range: 1'246– 1'275.

Widerstände 1'266 1'275
Unterstützungen 1'246 1'240

Verwandte Inhalte

Kontakt

Maerki Baumann & Co. AG
Dreikönigstrasse 6
CH‑8002 Zürich
Telefon: +41 44 286 25 25

info@maerki-baumann.ch

Kontakt