Devisenkommentar

Der Devisenkommentar wird regelmässig publiziert und umfasst unsere Markteinschätzung für die sechs wichtigsten Währungspaare.

Telefon: +41 44 286 25 25
E-Mail: devisen@maerki-baumann.ch

Wichtige Hinweise: Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass sich die nachstehenden Deviseneinschätzungen ausschliesslich an Personen mit Domizil Schweiz richten. Zudem bitten wir den Leser stets folgende Informationen zur Kenntnis zu nehmen: Wichtige rechtliche Hinweise.

Erstellungsdatum: 23. November 2017

EUR/USD 1,1830

Der Kurs des Euro gegenüber dem US-Dollar ist gestern Abend gestiegen und hat die Marke bei 1,1800 klar durchbrochen. Aktuell wird der Kurs bei 1,1830 gehandelt. Grund dafür war das veröffentlichte Protokoll der letzten Sitzung der US-Notenbank Fed, das den Dollar unter Druck setzte. Die Fed bestätigte mit ihrer Verlautbarung die Zinserhöhungserwartungen für Dezember. Man geht davon aus, dass die US-Notenbank während ihrer nächsten Sitzung Mitte Dezember erneut den Leitzins anheben wird. Die technischen Indikatoren bleiben positiv und solange wir über 1,1660 bleiben, erwarten wir einen höheren EUR/USD, Kursziel 1,2000. Ein Tagesschluss unter 1,1660 würde hingegen eine Bewegung bis auf 1,1580 signalisieren. Wegen eines Feiertages (Thanksgiving Day) in den USA erwarten wir am Nachmittag eher einen ruhigen Handel. Trading-Range: 1,1720 – 1,1840.

Widerstände

1,1840

1,1880
Unterstützungen 1,1770 1,1720
EUR/CHF 1,1620

Zum Schweizer Franken bewegt sich der Euro mit aktuell 1,1620 etwas schwächer als gestern am Morgen. Kurz rutschte der Kurs sogar unter die Marke von 1,1600, erholte sich dann aber wieder. Die technischen Indikatoren bleiben solange die Marke unten bei 1,1600 nicht klar durchbrochen wird, positiv. Wir gehen davon aus, dass wir bis Jahresende in der Bandbreite zwischen 1,1500 und 1,1700 bleiben. Trading-Range: 1,1500 – 1,1700.

Widerstände

1,1660

1,1700

Unterstützungen 1,1580 1,1500
USD/CHF 0,9820
Über einem Prozent schwächer zeigt sich heute der US-Dollar gegenüber dem Schweizer Franken. Der Dollar wurde durch schwache Zahlen zu den US-Auftragseingängen für langlebige Güter belastet und fiel von 0,9900 bis auf 0,9820. Die technischen Indikatoren bleiben, solange die psychologisch wichtige Marke bei der Parität nicht durchbrochen wird, negativ. Die erste Unterstützungsmarke bei 0,9840 wurde durchbrochen und sollte die Marke bei 0,9800 auch noch durchbrochen werden, erwarten wir eine Bewegung bis auf 0,9700 und tiefer. Psychologisch gilt die Parität weiterhin als wichtiger Widerstandspunkt. Trading-Range: 0,9770 – 0,9950.
Widerstände

0,9860

0,9900
Unterstützungen 0,9800 0,9770
USD/JPY 111,20

Auch gegenüber dem Yen hat der US-Dollar nachgegeben und steht aktuell bei 111,20 nachdem der Kurs gestern noch über 112,00 gehandelt wurde. Mit dem Durchbruch unten bei 111,50 erwarten wir nun eine Bewegung bis auf 110,00. An der Oberseite wartet weiterhin die nächste wichtige Widerstandsregion bei 114,00 - bei einem Durchbruch dieser Marke, wäre eine Bewegung bis auf 115,00 zu erwarten. Wegen eines Feiertages (Arbeitsdanktag) in Japan erwarten wir einen ruhigen Handelstag. Trading-Range: 110,50 – 112,00.

Widerstände 111,55 112,00
Unterstützungen

111,00

110,50
GBP/USD 1,3315

Etwas höher als gestern zeigt sich heute das britische Pfund gegenüber dem schwächelnden US-Dollar, aktuell bei 1,3315. Mit dem Durchbruch oben bei 1,3300 erwarten wir technisch gesehen eine Bewegung bis auf 1,3400. Ein wichtiger Unterstützungspunkt wird weiterhin bei der psychologischen Marke von 1,3000 erwartet. Trading-Range: 1,3250 – 1,3340.

Widerstände 1,3340 1,3400
Unterstützungen 1,3250 1,3210

XAU/USD 1'292 (Unze Gold)

Der Goldpreis legte mit der ausgeprägten Dollarschwäche und der Aussicht auf eine weniger aggressive Straffung der US-Geldpolitik 2018 um 0,9 Prozent auf 1'292 Dollar zu. Die technischen Indikatoren bleiben, solange die Marke auf der Unterseite bei 1'266 nicht durchbrochen wird, positiv. Kursziel sehen wir weiterhin bei 1'300. Ein Tagesschluss unter 1'266 würde hingegen den Aufwärtstrend stoppen und wieder tiefere Kurse bei 1'250 Dollar und tiefer testen. Trading-Range: 1'266– 1'300.

Widerstände 1'295 1'300
Unterstützungen 1'266 1'250

Verwandte Inhalte

Kontakt

Maerki Baumann & Co. AG
Dreikönigstrasse 6
CH‑8002 Zürich
Telefon: +41 44 286 25 25

info@maerki-baumann.ch

Kontakt